Meine persönlichen Erfahrungen mit und meine Überzeugungen über Ayurveda

Bild:

Das Ayurvedische Wissen über die verschiedenen Pflanzen, Kräuter sowie Öle und deren Anwendungen als Nahrung wie auch Medizin sind sehr alte Weisheiten, die in ihrer Heimatländern Indien (Südindien) und Sri Lanka sowie in anderen südasiatischen Ländern in abgewandelter Form seit Jahrhunderten praktisch im Alltag angewandt werden. Zum größten Teil wurden diese Weisheiten mündlich von Generation zu Generation weitergegeben. Als gebürtige Sri-Lanker habe ich in den ersten 21 Jahren meines Lebens, Ayurveda als die Lehre der gesunden Ernährung, als die geschätzte Volksmedizin für alle Arten von Gelenk- sowie muskulären Störungen bzw. Krankheiten sowie die Lehre zur geistigen und körperlichen Achtsamkeit durch Yoga erlebt und wahrgenommen. Durch meine Mutter und Großmutter habe ich die Wirkungsweise der Kräuter und Gewürze sowie Lebensmittel – das ist mehr als nur Nahrungsmittel - erlernt. Die Kraft des Yogas habe ich erlebt als mein Großvater die einseitige Lähmung seines Körpers durch einen Schlaganfall innerhalb kürzester Zeit überwunden hat. Er praktizierte aktiv Yoga.

Bild: Pragash Irudayam; Yoga Übungen für Kraft und Balance vor der Durchführung der Ayurveda Massage

In meiner Zeit als Pharmareferent für Antibiotika und Co in Sri Lanka habe ich viele praktizierende Ayurvedische Ärzte besucht und gesehen wie manche Krankheiten auch in Begleitung westlicher Medizin behandelt wurden. Der gravierende Unterschied zwischen Ayurvedischer Behandlung und der westlichen Medizinbehandlung ist die Betrachtungsweise des Individuums. Westliche Medizin ist ein Produkt der sehr streng kontrollierten und stereotypisierten Studien einer Krankheitsbehandlung bzw. Symptombehandlung. Der Patient wird weniger als Individuum in seinem individuellen Umfeld betrachtet und dementsprechend behandelt. Zum Glück gibt es heute diesbezüglich viele Fortschritte und offene Diskussionen sowie konkrete Präventionsmaßnahmen, die den Menschen in seiner Ganzheit sowie Einzigartigkeit betrachten.

Bild: Zusammenmischung von Kräutern und Ölen in der Ayurveda Massage Praxis in Markdorf

Ayurveda ist eine ganzheitliche Betrachtung des einzelnen Individuums und seiner kosmischen Umgebung, die miteinander eine Einheit bilden. Als Teil des gesamten Universums kannst du nicht allein existieren. Ayurveda zeigt dir als Individuum den Weg, diese Wahrheit zu erkennen, zu akzeptieren sowie mit ihr in aller Ewigkeit in Harmonie zu existieren. Einfach ausgedrückt Ayurveda ist eine Lehre zur Bewahrung der inneren Balance und Weiterentwicklung des eigenen Bewusstseins. Durch Ayurveda erkennst du, wer bzw. was du bist und wer bzw. was dich umgibt. Du lernst, dich und anderen zu lieben sowie die Harmonie des Kosmos in alle Ewigkeit zu wahren.

Meine streng katholische Erziehung lehrte mich Geduld, Empathie, Vergebung und Liebe als festen Bestandteil meines Lebens auszuüben. Auch Ayurveda legt diese ausgleichenden und harmonischen Prinzipien zu Grunde und da diese mich Zeit meines Lebens begleitet haben, empfinde ich eine starke Verbindung zu den Ayurvedischen Prinzipien. Ayurveda unterstützt mich bei der bewussten Wahrnehmung meines Lebens und der Pflichten, die diese Art der Existenz mit sich bringt.

Bild: Ayurveda Massagen in liebevoll eingerichteten Praxisräumen in Markdorf am Bodensee

Ich freue mich sehr, diese positiven Erfahrungen mit dir teilen zu dürfen.

Bild: Pragash Irudayam: Meditation für Harmonie

Den gewünschten Termin hier online buchen und die Bezahlung entweder im Voraus per Überweisung oder vor Ort per Karte bzw. bar tätigen.